Magdalenenkirche

Die Magdalenenkirche steht inmitten der Burgwegsiedlung, im nördlichen Teil Pfullingens.

 

Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Fuße des Ursulabergs bis zum Georgenberg. Die Kirchengemeinde ist seit 1995 selbständig und umfasst ca. 1800 Gemeindeglieder.

 

Die Kirche wurde mit dem Gemeindezentrum 1967 erbaut und ab November 2000 grundlegend renoviert und modernisiert. Die Räume wurden offen und einladend gestaltet, durch die neuen Lichtverhältnisse entstand eine angenehme Atmosphäre. Der helle Altarbereich bildet den feierlichen Rahmen für die Gottesdienste.

Altar in der Magdalenenkirche

Im Foyer ist Platz um nach dem Gottesdienst eine Tasse Kaffee zu trinken und sich zu unterhalten.

Kirchenkaffee im Foyer

Mit der Einweihung der umgebauten Räume im April 2001 erhielt die Kirche einen neuen Namen: Magdalenenkirche